Sind Treppenlifte sicher? | Stannah

044 920 05 03

Öffnungszeiten: 08–12 / 13–17 Uhr

Persönliche, unverbindliche Beratung in Ihrem Zuhause, in Übereinstimmung mit allen Sicherheitsbestimmungen

Persönliche, unverbindliche Beratung in Ihrem Zuhause, in Übereinstimmung mit allen Sicherheitsbestimmungen

Mehr erfahren

Mehr erfahren

Sind Treppenlifte sicher?

Welche Sicherheitsmerkmale sollte Ihr Treppenlift haben und warum? In diesem Artikel finden Sie alles, was Sie über Treppenlifte und Sicherheit wissen müssen.

Verfasst von Stannah In 29-10-2021

Sind Treppenlifte sicher?

Ja, Treppenlifte sind nicht nur sicher, sie machen Sie auch unabhängig, da sie potenzielle Gefahren beim Treppensteigen beseitigen. Treppenlifte sind für Menschen mit Mobilitätsproblemen gedacht, damit sie die Treppe unabhängig benutzen können.

Gemäss der Weltgesundheitsorganisation stürzen jährlich etwa 28-35 % der über 65-Jährigen; bei den über 70-Jährigen sind es sogar 32-42 %. Und: Die Stürze nehmen zu, je älter und gebrechlicher wir werden.

Ein Sturz nach dem 65. Lebensjahr ist fast nie «nur ein Sturz». Gemäss einem WHO-Bericht liegt die Rate der sturzbedingten Krankenhausaufenthalte zwischen 1,6 und 3,0 pro 10.000 Menschen. Zu den Folgen eines Sturzes zählen unter anderem oft mehr oder weniger schwere Knochenbrüche, Mobilitätseinschränkungen und ein Trauma.

Die meisten Unfälle passieren in oder in der Nähe der Wohnung. Wussten Sie aber, dass die meisten Unfälle älterer Menschen auf der Treppe oder im Badezimmer passieren? Wenn Sie Ihr Zuhause auf ein langes Leben im Alter ausrichten, können Sie unnötige Probleme und Leiden vermeiden. Zum Beispiel, indem man eine Dusche anstelle einer rutschigen Badewanne einbaut oder einen Treppenlift installiert.

Was sind die Sicherheitsmerkmale eines Treppenlifts?

Ein guter Treppenlift verfügt über mehrere Standard-Sicherheitsmerkmale. Ein Treppenlifts bietet Ihnen einen sichere und unabhängige Möglichkeit, weiterhin in Ihrer Wohnung zu leben und die Treppe hinauf und hinunter zu gehen.

Standard- und optionale Sicherheitsmerkmale, auf die Sie beim Kauf eines Treppenlifts achten sollten:

  • Sicherheitssensoren: sollten unter dem Trittbrett und an den Seiten des Liftes vorhanden sein. Diese Sensoren sorgen dafür, dass Ihr Treppenlift sofort und sanft anhält, wenn er auf ein Hindernis stösst.
  • Arten von Sicherheitsgurten: Der Standardgurt ist ein Sicherheitsgurt mit Mittelschnalle (ähnlich wie bei einem Rucksack). Stannah bietet Ihnen weitere Optionen, wie z. B. einen aufrollbaren Sicherheitsgurt, der an der Armlehne angebracht und auch für Personen mit Arthritis leicht zu greifen und zu befestigen ist. Es gibt auch einen optionalen Sitzgurt, der die Betätigung des Lifts nur freigibt, wenn der Sitzgurt angelegt ist. Eine andere Option ist ein Becken- und Fünfpunktgurte für den Fall, dass Sie zusätzlichen Halt auf Ihren Schultern und zwischen Ihren Beinen benötigen.
  • Stromausfall: Im Falle eines Stromausfalls wird Ihr Treppenlift durch seine eigenen Batterien weiter betrieben. Stannah-Treppenlifte werden entweder mit Netzstrom oder mit Batterien betrieben. Die Batterien werden jedes Mal an der Ladestation aufgeladen, wenn Sie den Treppenlift «parken». Im Falle eines Stromausfalls können Sie den Treppenlift sicher benutzen, bis der Strom wieder da ist.
  • Einziehbare Schiene: Dies ist ein optionales Merkmal für Treppen mit wenig Platz am unteren Ende. Die Schiene hebt und senkt sich automatisch, wenn Ihr Treppenlift die Treppe hinauf- und hinunterfährt. Sie lässt dabei Platz für eine Tür oder einen Durchgang, so dass eine potenzielle Stolperfalle oder Blockade vermieden wird.
  • Einklappbare Fussstütze: Ein Treppenlift ist fast immer mit einer manuell klappbaren Fussstütze ausgestattet. Stannah bietet Ihnen auch die Möglichkeit einer motorisierten Fussstütze. Dies ist besonders hilfreich, damit man sich am oberen Ende der Treppe nicht bücken muss, um die Fussstütze einzuklappen.
  • Sicherheitsschlüssel: zum Abschliessen Ihres Treppenlifts und zum Schutz vor unbefugter Benutzung. Nützlich, wenn Ihr Treppenlift in einem Gemeinschaftsbereich, z. B. im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses, installiert ist. Wenn es nicht notwendig ist, den Treppenlift abzuschliessen, kann der Schlüssel jederzeit am Treppenlift verbleiben.
  • Verstellbarer Sitz und verstellbare Armlehnen: Verstellbare Elemente geben Ihnen ein sicheres Gefühl bei der Benutzung des Treppenlifts. Für einige Modelle bietet Stannah verschiedene Sitzbreiten (normal oder XL), einen tieferen Sitz oder ein Sattelmodell an, in dem Sie halb sitzend fahren, wenn Sie Rücken- oder Knieprobleme haben. Die breiteren, ausziehbaren Armlehnen geben Halt beim Aufstehen.
  • Bedienelemente:
  • Sie müssen leicht zu bedienen und ergonomisch sein. Ein Treppenlift sollte bequem allein benutzbar sein, auch wenn Sie unter Arthritis leiden. Neben der Standard-Joystick-Bedienung bietet Stannah auch eine schlanke, ergonomische Handbedienung an, mit der Sie den Treppenlift mit jeder beliebigen Handfläche bedienen können.

Sicheres Treppensteigen

Das obere Ende Ihrer Treppe ist ein besonders kritischer Punkt bezüglich Ihrer Sicherheit, vor allem wenn es Probleme mit dem Motor gibt. Wenn Sie oben an der Treppe das Gleichgewicht verlieren, könnte dies gefährlich werden.

Wenn Sie oben angekommen sind, befindet sich der Treppenlift wahrscheinlich in einer seitlichen Position. Jetzt können Sie die Fussstütze und die Armlehne als Stützen benutzen. Aber Sie müssen Ihren Körper immer noch drehen, um sicher auf dem Boden anzukommen.

Damit diese Bewegung völlig überflüssig wird, gibt es schwenkbare Treppenlifte, bei denen Sie den Sitz drehen und direkt auf den Treppenabsatz hinunterfahren können. Alle Stannah-Treppenlifte verfügen standardmässig über eine manuelle Dreh-Funktion. Wenn Sie den Stuhl aufgrund eingeschränkter Mobilität nicht manuell drehen können, bietet Stannah Ihnen die Möglichkeit eines elektrischen Sitzes.

Wenn Sie sich für die motorisierte Version entscheiden, können Sie bequem die Fernbedienung benutzen, mit der Sie den Stuhl auch in eine Fahrposition schwenken können.

Unabhängig davon, ob Sie sich für die motorisierte oder die manuelle Variante entscheiden, ist es wichtig, dass Sie den Treppenlift in eine sichere Position drehen. So vermeiden Sie jegliche Gefahr am oberen Ende der Treppe.

Sicheres Herabsteigen von Treppen

Im Allgemeinen gibt es am Fuss der Treppe keine potenziellen Gefahren. Es gibt jedoch einige Dinge, die wir im Auge behalten sollten.

Beim Einbau eines Treppenlifts prüft der Fachmann bei der kostenlosen Begutachtung unter anderem, wo der Treppenlift geparkt werden soll. Wenn der Treppenlift beispielsweise um die Ecke der Treppe geparkt werden kann, muss die Schiene eine zusätzliche Kurve machen, indem sie den Stuhl vom gemeinsamen Durchgang wegbewegt, damit alle Treppenbenutzer genügend Platz zum Passieren haben.

Manchmal ist es nicht möglich, den Treppenlift um die Ecke zu parken. In diesem Fall wird der Stuhl an der Wand entlang geparkt. Dies kann dazu führen, dass der letzte Teil der Schiene über das Podest hinausragt. Dies kann eine potenzielle Stolperfalle sein, wenn die Treppe z.B. in einem Korridor endet. Um Unfälle jeglicher Art zu vermeiden, ist eine einziehbare Schiene die ideale Lösung. Der überstehende Teil der Schiene wird angehoben und lässt den Durchgang völlig frei.

Wenn sich am unteren Ende der Treppe eine Tür befindet, kann die Schiene Ihres Treppenlifts den Zugang zu dieser Tür blockieren. Auch hier ist die einziehbare Schiene die ideale Lösung. Sie lässt die Tür frei und nimmt keinen Platz weg.

Sind Treppenlifte für Personen mit Demenz sicher?

Ein Treppenlift ist sicher, wenn der Benutzer ihn selbständig benutzen kann. Der Treppenliftbenutzer muss sicher in den Stuhl ein- und aussteigen und die Treppe hinauf- und hinunterfahren können. Es ist wichtig, dass der Benutzer versteht, wie man den Treppenlift benutzt und dies selbständig tun kann.

Es hängt vom Stadium der Demenz ab und davon, ob die an Demenz erkrankte Person eine Aufsichtsperson hat, die ihre bei der Nutzung des Treppenliftes helfen kann. Die Benutzung der Treppe bei Demenz ohne Treppenlift kann jedoch sehr viel gefährlicher sein. Es ist wichtig, dass Personen mit Demenz beaufsichtigt werden; der 5-Punkt-Gurt kann in diesem Fall sehr hilfreich sein, da er sicherstellt, dass der Benutzer sicher im Stuhl sitzt.

Junge Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Ein Treppenlift ist sowohl für junge als auch für ältere Menschen sicher. Die goldene Regel bleibt: Sie müssen in der Lage sein, den Treppenlift selbständig zu benutzen.

Treppenlifte sind nicht nur für ältere Menschen geeignet. Auch Menschen unter 65 Jahren und sogar Kinder können einen Treppenlift nutzen und davon profitieren. Alle Personen mit eingeschränkter Mobilität, für die eine Treppe eine Gefahr darstellt, benötigen eine geeignete Lösung, um weiterhin Treppen benutzen zu können.

Sicherheitstipps für die Benutzung eines Treppenlifts

Der Treppenlift hat eine Aufgabe: Ein sicheres und bequemes Benutzen der Treppe. Wenn Sie einmal im Stuhl sitzen, sind Sie so gut wie sicher. Ein guter Treppenlift reicht aus, um die Treppe hoch und runter zu kommen. Dennoch gibt es ein paar Tipps, die Ihnen helfen können, Ihren Treppenlift funktionsfähig zu halten.

  1. Maximal eine Person auf dem Treppenlift. Ein Treppenlift ist für die Benutzung durch eine Person ausgelegt. Es gibt eine maximale Belastungsgrenze.
  2. Stellen Sie während der Installation alle Ihre Fragen. Bei Stannah gehen die Techniker erst, wenn Sie sich mit Ihrem neuen «besten Freund» rundum wohl fühlen. Nutzen Sie diese Zeit und fragen Sie alles, was Sie über Ihren Treppenlift wissen möchten.
  3. Legen Sie den Sicherheitsgurt immer an. Ein Stannah-Treppenlift ist auch ohne Sicherheitsgurt sicher zu benutzen. Dennoch ist es vor allem bei langen Treppe von Vorteil einen Sicherheitsgurtes zu tragen. Wenn Sie sich für einen bestimmten Gurttyp (z. B. einen 5-Punkt-Gurt) entschieden haben, sollten Sie diesen natürlich immer benutzen. .
  4. Lassen Sie keine Gegenstände auf der Treppe liegen. Die Sicherheitssensoren des Treppenlifts erkennen den Gegenstand und halten an. Der Gegenstand muss jedoch entfernt werden. D.h., Sie müssen aussteigen oder jemanden um Hilfe bitten. Versuchen Sie, das zu vermeiden!
  5. Wartung ist unerlässlich. Eine jährliche Routinewartung ist in der Regel in der Garantie inbegriffen, auch weil Treppenlifte nicht viel Wartungsarbeiten benötigen. Ein jährlicher Check, bei dem sichergestellt wird, dass alles in Ordnung ist, genügt, damit Ihr Treppenlift reibungslos funktioniert.
  6. Lassen Sie den Treppenlift an der Ladestation, wenn er nicht benutzt wird. Dazu muss der Treppenlift nach der Benutzung einfach an der Ladestation «geparkt» werden, anstatt ihn an einer beliebigen Stelle im Treppenhaus abzustellen. Auf diese Weise sind die Batterien immer geladen, z.B. im Falle eines Stromausfalls.

Lohnt sich der Kauf eines Treppenlifts?

Ja, wenn Sie unter eingeschränkter Mobilität leiden und weiterhin sicher Ihre Treppen benutzen und in der Wohnung leben möchten, die Sie lieben und gut kennen.
Wenn Sie Fragen zur Sicherheit von Treppenliften oder zu anderen Produkten haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Wir sind hier, um Ihnen zu helfen und Ihnen alle Informationen zu geben, die Sie benötigen. So können Sie die beste Wahl für sich und Ihr Zuhause treffen.

Bibliografie:
WHO Global Report on falls prevention in old age

Google
★★★★★

Bewertung: 5.0/5 - 5 Rezensionen