In ein kleineres Zuhause umziehen: Ist das der richtige Schritt für Sie?

Verfasst von Stannah

alteres-Ehepaar-mit-Schlusseln-in-der-Hand-und-vor-ihrem-Haus-stehend

Es ist ein klassisches Dilemma für Personen über 50: Sollten Sie in ein kleineres Zuhause umziehen oder in der vertrauten Umgebung bleiben?

Das grosse Zuhause, das eben noch voll mit Kindern und Leben war, ist mittlerweile leer und einsam. Dies bringt viele Leute dazu, über alternative Wohnmöglichkeiten nachzudenken. Zur Abwägung steht dabei in der Regel eine kleinere Wohnung und das Altern in gewohnter Umgebung.

Aber was ist die beste Option für Sie? Lassen Sie uns einen genaueren Blick auf die Vor- und Nachteile einer kleineren Wohnung werfen. Danach sind Sie besser in der Lage zu entscheiden, welche Option für Sie die Beste ist.

Umziehen: Vor- und Nachteile

Wenn Sie umziehen, werden Sie sich vermutlich für eine Wohnung entscheiden, die kleiner ist als Ihr bisheriges Zuhause. Das bringt finanzielle Vorteile mit sich: Die Unterhaltungskosten werden geringer sein und der Verkauf Ihres bisherigen Zuhauses schafft ein Polster, das Ihre Rente ergänzt.

Aber seien Sie sich des Folgenden bewusst: Ein Zuhause ist mehr als nur vier Wände – es ist ein Ort voller Erinnerungen. Der Umzug in ein anderes, kleineres Zuhause kann sich anfühlen, als liessen Sie einen Teil von sich selbst zurück. Es bedeutet, sich vom Vertrauten zu verabschieden.

Zusätzlich gibt es da noch das Thema des Immobilienmarkts: Bei steigenden Immobilienpreisen könnte der Verkauf zwar das erwartete Geld einbringen – aber der Kauf oder die Miete einer neuen, kleineren Wohnung könnte weit teurer ausfallen als zunächst angenommen. In der heutigen Zeit ist der Umzug in eine kleinere Wohnung nicht mehr automatisch der finanziell kluge Schritt, der er einst war. Wägen Sie also diese Vor- und Nachteile ab, bevor Sie ernsthaft an einen Umzug denken.

Umziehen
Vorteile Nachteile
Geringere Instandhaltungskosten (bei deutlicher Verkleinerung) Grosse Veränderung des Lebensstils
Niedrigere Hypothekenzahlungen / Miete Schwierigkeiten bei der Lagerung von Hausrat, eventuell ist die Anmietung eines Lagerabteils nötig
Geringere Liegenschaftssteuern (abhängig vom Kanton Unvorhersehbarer Immobilienmarkt
Geringere Nebenkosten (Heizung, Strom) Möglicherweise ist der Verkauf geliebter Besitztümer erforderlich
Potenzieller finanzieller Gewinn aus dem Verkauf Weniger Platz für Hobbys und Unterhaltung
Gegebenenfalls einfacherer Lebensstil Risiko von Einsamkeit, besonders wenn man in einen grossen Wohnblock zieht
Eventuell nicht geeignet für zukünftige Bedürfnisse, wie z. B. wenn Familie oder Freunde zu Besuch kommen
Kann sich wie ein Statusverlust anfühlen

Älterwerden zu Hause: Vor- und Nachteile

alteres-Paar-trinkt-Kaffee-auf-dem-Balkon-ihres-Hauses

Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, im eigenen Zuhause älter zu werden. Warum ist das so attraktiv? Wenn Sie Zuhause altern, bleiben Sie verbunden mit Ihren liebgewonnenen Erinnerungen und der Nachbarschaft, die Sie seit Jahren kennen. Es verwundert daher nicht, dass Studien zufolge 77 % der über 50-Jährigen es bevorzugen, zu Hause zu altern.

Zugegebenermassen erfordert das Konzept des Älterwerdens zu Hause einige Anpassungen an Ihrem Zuhause, um sicherzustellen, dass Sie auch im Alter komfortabel und sicher leben können. Aber um Ihr Zuhause barrierefrei zu machen, bedarf es keinen massiven Umbaus.

Mit kleineren Anpassungen, wie dem Installieren von Haltegriffen im Bad oder der Verbesserung der Beleuchtung in Fluren, passen Sie Ihr Zuhause für die Bedürfnisse im Alter an.

Falls Treppen ein Problem darstellen, könnten Sie sich überlegen, Ihr Schlafzimmer ins Erdgeschoss zu verlegen oder sogar ganz umzuziehen. Doch es gibt eine bessere Option: den Treppenlift.

Stannah-Treppenlifte helfen Senioren, in ihren eigenen vier Wänden zu bleiben

Treppenlifte sind eine nachhaltige und kosteneffektive Möglichkeit, Ihr gesamtes Zuhause vollumfänglich zu nutzen. Sie ermöglichen es Ihnen, sicher und komfortabel auf allen Etagen zu leben, und maximieren gleichzeitig Ihre Unabhängigkeit und Lebensqualität.

Sie können sogar von staatlichen Fördergeldern profitieren. Der Staat übernimmt einen Teil der Kosten für die Installation von Mobilitätshilfen wie Treppenliften, die die allgemeine Zugänglichkeit Ihres Hauses verbessern. Diese Anpassung allein kann Ihre Mobilität erheblich verbessern und es Ihnen ermöglichen, noch viele Jahre in Ihrem Zuhause zu bleiben.

Älterwerden im eigenen Zuhause
Vorteile Nachteile
Sie ersparen sich die Kosten für ein neues Zuhause Es könnte an Annehmlichkeiten wie Haltegriffen oder ebenerdigen Duschen mangeln
Sie profitieren von staatlichen Subventionen für Wohnraumanpassungen zur Verbesserung der Zugänglichkeit Laufende Instandhaltung und Reparaturen können kostspielig werden
Im Vergleich zu betreuten Wohnanlagen sind die Kosten oft niedriger Die Instandhaltung eines Hauses kann mit zunehmendem Alter körperlich anspruchsvoll werden
Sie können das angesparte Eigenkapital für Umbauten oder Renovationen nutzen Ihr Zuhause ist möglicherweise nicht geeignet für Krankheit oder Invalidität
Sie behalten die Kontrolle über Ihren Alltag und leben länger unabhängig
Der Verbleib in einer vertrauten Umgebung reduziert Stress und Kummer
Die bekannte Umgebung gibt Ihnen ein Gefühl der Sicherheit
Sie können Ihre Hobbys und Interessen weiterhin pflegen – Ihr Zuhause ist wahrscheinlich bereits dafür eingerichtet

Gehen oder bleiben: Das ist hier die Frage

Fragen Sie sich noch immer, welche Option die beste für Sie ist? Hier ist eine abschliessende Liste wichtiger Punkte, die Sie vor dem Packen der Umzugskartons oder dem Umzug Ihres Schlafzimmers ins Erdgeschoss berücksichtigen sollten:

  • Geldfragen: Das Verkleinern Ihrer Wohnung im aktuellen Markt mag nicht mehr die Investition sein, die es einst war. Das Bleiben könnte Wohnungsanpassungen erforderlich machen. Jede Wahl hat ihren Preis, also überlegen Sie gut.
  • Gesundheitscheck: Können Sie sich in Ihrem aktuellen Zuhause leicht bewegen? Wenn Treppen ein Problem darstellen, erwägen Sie einen Treppenlift oder ähnliche Mobilitätshilfen. Falls Sie sich nicht vorstellen können, einen zu nutzen, könnte ein ebenerdiges Haus ideal sein.
  • Herzensangelegenheiten: Birgt Ihr Zuhause geliebte Erinnerungen? Ein Umzug könnte emotional sehr belastend sein.

Sowohl das Verkleinern der Wohnfläche als auch das Älterwerden im eigenen Zuhause haben Vor- und Nachteile. Das Geheimnis liegt darin, früh genug darüber nachzudenken, idealerweise noch vor der Pensionierung. So können Sie planen, Optionen erkunden und die klügste Entscheidung für Ihren Komfort und Ihre Sicherheit treffen. Schliesslich geht es darum, das perfekte Zuhause für Ihre Zukunft zu schaffen.

Ähnliche Artikel